Doodle Kart

Doodle Kart 4.2

Autorennen mit fiesen Tricks auf dem Notizblock

Im kostenlosen Rennspiel Doodle Kart drückt man kräftig auf das virtuelle Gaspedal und steuert Mini-Autos über skizzierte Pisten. Die mit Zeichendreiecken, Bleistiften und anderen Schreibutensilien garnierten 25 Rennstrecken schmücken die Autorennen mit Bonussen und Hindernissen. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • lustige Grafiken
  • knifflige Ebenen bei steigenden Schwierigkeitsgraden

Nachteile

  • etwas schwer zu steuern
  • globale Bestenliste erfordert Onlinverbindung

Herausragend
8

Im kostenlosen Rennspiel Doodle Kart drückt man kräftig auf das virtuelle Gaspedal und steuert Mini-Autos über skizzierte Pisten. Die mit Zeichendreiecken, Bleistiften und anderen Schreibutensilien garnierten 25 Rennstrecken schmücken die Autorennen mit Bonussen und Hindernissen.

Doodle Kart zeigt einen zur Rennpiste umfunktionierten typischen Notizblock-Zettel als Vorlage für die unterschiedlichen Strecken. Typische Schulmittel wie Lineale, Radiergummis oder Buntstifte gestalten die Rennbahn und dienen als Werkzeuge oder Waffen. Die Fahrer bedrängen sich und schießen bei Bedarf mit Bleistiften und Papierkugeln aufeinander.

Die Autos in Doodle Kart steuert man mit einem Gas- und Rückwärtsgangpedal sowie zwei Richtungspfeilen. Standardmäßig muss der virtuelle Pilot mit dem Finger das Gaspedal drücken, damit der Wagen fährt. Optional schaltet man die automatische Beschleunigung dazu. Per Fingertipp auf die Richtungspfeile steuert man den Wagen durch die Kurven und an Hindernissen vorbei. Die Freeware bietet die Rennvarianten Einzelrennen oder Meisterschaft in vier Schwierigkeitsstufen.

Fazit Doodle Kart enthält wie alle inzwischen mit dem Wort Doodle benannten Spiele eine charakteristische Buntstift-Grafik. Die Steuerung ist anfangs gewöhnungsbedürftig, reagiert aber sensibel auf die Fingertipps. Lustige Musik, knifflige Bahnen und drangsalierende Gegner machen das Rennspiel unterhaltsam und spaßig.

Doodle Kart

Download

Doodle Kart 4.2